Wir trauern um Ahmad Mazyek und Omar El-Shabassy

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

Wir gehören Allah und zu Ihm kehren wir zurück!

Heute, am 29.10.2019, ist unser geschätzter Bruder Ahmad Mazyek (Abu Aiman) zu seinem Herrn zurückgekehrt.

Abu Aiman war seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil unserer Gemeinde und eines unserer Leuchttürme. Für die junge Generation galt er als Vorbild für die unermüdliche Motivation etwas für die Gemeinde, die muslimische Gemeinschaft und die Gesellschaft zu leisten. Bis zuletzt nahm er an verschiedenen Aktivitäten der Gemeinde teil – trotz seines fortgeschrittenen Alters und der damit zusammenhängenden Schwäche.
Abu Aiman war eine der prägenden Figuren der Öffentlichkeitsarbeit unserer Gemeinde. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard Mazyek (Umm Aiman), möge Allah ihr Kraft und Gesundheit schenken, vertrat er die Gemeinde in zahlreichen Dialogkreisen in Kooperation mit religiösen und sozialen Institutionen. Zudem war er einer der Mitgründer, der seit 1987 bestehenden deutschsprachigen Mittwochssitzung, an der er bis zuletzt regelmäßig teilnahm. Außerdem führte er über Jahrzehnte hinweg die Führungen in der Moschee – stets mit seiner Frau Umm Aiman. Im Jahre 2014, im Rahmen der 50-jährigen Jubiläumsfeier des IZA, wurden Abu Aiman und Umm Aiman für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde geehrt.

Der Monat Oktober dieses Jahres ist ein trauriger Monat. Noch vor weniger als zwei Wochen nahmen wir Abschied von Bruder Omar El-Shabassy, ebenfalls ein prägendes Mitglied der Gemeinde und ehemaliger Sekretär des IZA. Auch er war gemeinsam mit seiner Ehefrau Eva El-Shabassy einer der Pioniere der Öffentlichkeitsarbeit.
Der Verlust von Omar El-Shabassy und Ahmad Mazyek wiegt daher sehr schwer und die Gemeinde ist stark betroffen.

Möge Allah beiden Barmherzigkeit und Gnade erweisen. Und möge Er uns helfen die Lücke, die sie hinterlassen, in ihrem Sinne zu schließen.

Aachen, 29.10.2019

Ahmad Mazyek

Omar El-Shabassy

Freitagsgebet in der Winterzeit

Bitte beachten Sie, dass das Freitagsgebet ab dem 01. November auf Grund der Winterzeit um 13:30 Uhr beginnt.

Bestürzung und Verurteilung des Attentats in Halle (Saale)

Am gestrigen Tag wurde ein Gewaltverbrechen verübt, dem zwei unschuldige Menschen zum Opfer fielen. Aus rechtsextremistischen und antisemitischen Motiven versuchte der Attentäter zunächst in eine Synagoge einzudringen, in der ein Gottesdienst stattfand. Glücklicherweise scheiterte er damit. Dennoch tötete er zwei Menschen, verletzte andere teilweise schwer und warf einen Sprengsatz in einen Dönerimbiss. Das Ausmaß dieser Attacke hätte noch viel verheerender sein können.

Diese Entwicklung erfüllt uns mit Bestürzung. Wir verurteilen dieses Attentat aufs Schärfste und trauern mit den Angehörigen der Todesopfer.

Jeder Mensch soll sich sicher fühlen dürfen in seiner Stadt, in seinem Heim und vor allem an seinem Gebetsort.

Wir rufen jeden einzelnen unserer zivilen Gesellschaft dazu auf ein Zeichen gegen Terror jedweder Motivation zu setzen. Wir dürfen nicht zulassen, dass solche Vorfälle das Für- und Miteinander gefährden und Menschen gegeneinander aufbringen.

Möge Gott den Angehörigen beistehen und den Verletzten eine schnelle und vollständige Genesung schenken.

Aachen, 10.10.2019

Tag der offenen Moschee 2019

Liebe Freunde, liebe Interessierte, liebe Mitbürger und Weltenmenschen,

Wir möchten Sie ganz herzlich zum Tag der Offenen Moschee am Donnerstag, den 03. Oktober ab 10.30 Uhr in unsere Bilal-Moschee einladen.

Seit 1997 veranstaltet die Bilal-Moschee Aachen jährlich zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober einen „Tag der offenen Moschee“ (TOM). Dieser Tag soll interessierten BesucherInnen die Gelegenheit geben Moscheen zu besuchen, sich mit MuslimInnen über den Islam auszutauschen und die Moscheegemeinden sowie ihre Aktivitäten kennenzulernen.

Inzwischen ist der TOM deutschlandweit ein etablierter Aktionstag, an dem sich sehr viele Moscheegemeinden beteiligen und ihre Türen jährlich für tausende Interessierte öffnen. Der Koordinationsrat der Muslime (KRM) übernimmt die Schirmherrschaft des TOM und legt jährlich ein Motto für diesen Aktionstag fest.

Das diesjährige Motto lautet „Menschen machen Heimat/en“.

Um 11 Uhr startet der Tag der offenen Moschee mit Grußworten und Ansprachen. Um 11:30, 12:30, 14:00, 15:00 und 17:00 Uhr finden einstündige Führungen statt, in denen Sie mehr über die Bilal-Moschee, ihre Gemeinde und den Islam erfahren können. Eine kleine interaktive Ausstellung beschäftigt sich mit den Fragen, woran Muslime glauben und zeigt interessante Fakten über den Islam und die Muslime.

Bei orientalischen Leckereien gibt es ausreichend Möglichkeiten zum gegenseitigen Kennenlernen und ausgelassenem Austausch.

Wir würden uns sehr über Ihren Besuch freuen.